Transportation aber richtig!

Transportation aber richtig!

Der Tiefbau umfasst einen großen Arbeitsbereich

by Elmer Carr

Der Tiefbau ist ein wichtiger Teil des Bauwesens und befasst sich mit der Planung sowie Errichtung von Bauwerken. Diese Bauwerke liegen unter oder an der Erdoberfläche. Durch die Bezeichnung wird eine klare Abgrenzung zum Hochbau gezogen. Die Bauart wird bei einem großen Teil der baulichen Infrastruktur angewendet.

Beim Tiefbau wird häufig tief gegraben

Wenn man sich im Garten einen eigenen Pool wünscht oder ein Haus gebaut werden soll, muss fast immer hierfür ein Loch gebuddelt werden. Die Erde muss an der geplanten Stelle ausgehoben und der Untergrund vorbereitet werden. Hierbei handelt es sich um klassische Tiefbauarbeiten. Diese Bauarbeiten werden bei der Errichtung von Gebäuden notwendig, wenn ein Keller geplant ist oder das Haus auf einer Geländelinie liegt. Das bedeutet, dass das Gebäude mit der Erdoberfläche auf einer Ebene liegt. Somit handelt es sich um das genau Gegenteil vom Hochbau. Neben der Gebäude-Gründung werden auch Wege, Straße, Erdbauarbeiten, Tunnel und Fundamente zu den Tiefbauarbeiten gezählt.

Eine vielseitige Bauweise

Auch wenn viele Straßen oder Brücken über der Geländelinie verlaufen, gehören sie zum Bereich der Tiefbauarbeiten. Das liegt unter anderem daran, dass einige Brückenmodelle tief im Boden verankert werden müssen. Der Arbeitsaufwand ist bei Tiefbauarbeiten in der Regel sehr hoch. Wer diese Arbeiten auf dem eigenen Grundstück plant, sollte viel Zeit und hohe Kosten einplanen. Für den Abtransport des ausgehobenen Erdreichs und für das Ausleihen der benötigten Arbeitsgeräte fallen Kosten an, die nicht unterschätzt werden sollten. Aus diesem Grund ist es immer ratsam, für diese Arbeiten einen Fachmann zu beauftragen.

Was ist der Unterschied zum Straßenbau?

Der Straßenbau ist ein spezieller Arbeitsbereich des Tiefbaus. Auch alle Verkehrswege, Tunnel und Brücken gehören häufig zum Tiefbaubereich. Sie verlaufen direkt auf der Gelände liege. Der Untergrund der Straßen und Wege müssen entsprechend bearbeitet werden. Zu diesem Zweck sind Erdbauarbeiten notwendig. In den meisten Fällen gibt es keinen Straßenbau ohne den Tiefbau. Wer übernimmt Tiefbauarbeiten? Bei den Tiefbauarbeiten fallen aufwendige Arbeiten an, für die ein Fachwissen und eine sorgfältige Planung notwendig ist. Für den Einsatz werden schwere Geräte wie Bagger benötigt. Derartige Arbeiten werden in den meisten Fällen von Tiefbauarbeiten durchgeführt. Das beauftragte Unternehmen bringt alle erforderlichen Maschinen und Werkzeuge selbst mit. Alle Tiefbauarbeiten liegen komplett in der Verantwortung des beauftragten Betriebes.

Wann können die Arbeiten selbst übernommen werden?

Anfallende Tiefbauarbeiten sollte nur in Eigenleistung durchgeführt werden, wenn man über ausreichend Fachwissen verfügt. Ein Hauseigentümer sollte genau wissen, wie er bei den Tiefbauarbeiten vorgehen muss. Ihm muss bewusst sein, dass viel Zeit, Arbeitseinsatz und Kosten für die Leihgeräte auf ihn zukommen. Eine Schaufel und ein Spaten reichen für die Arbeiten nicht aus.
Weitere Informationen kann auf Seiten wie, von Baggerunternehmen Gerhard Rubenbauer, nachgelesen werden.

 


Teilen  

über mich

Transportation aber richtig!

Ich heiße Sie auf meinem Blog herzlich willkommen und habe diesmal ein Thema aus dem Leben fokussiert: Die Transportation! Das Wort Transportation entstammt aus dem französischen Wortschatz und bedeutet, um es kurz auszudrücken, gewisse Dinge von Punkt A nach Punkt B, unversehrt zu bringen. Jeder hat bestimmt schon seine Erfahrungen jeglicher Art mit Umzügen oder komplizierten Transporten gemacht. Denn oftmals ist man auf die Hilfe von anderen Personen angewiesen. Dies kann privat oder gewerblich geschehen, wobei man sich versicherungstechnisch auch vorher immer absichern sollte. Manchmal ist es auch einfacher und weniger enttäuschend, wenn man wirklich Fachmänner und Firmen mit Transporten beauftragt, da alles abgesichert ist und auch keine Gegenleistung vorausgesetzt wird.

Kategorien

Archiv