Transportation aber richtig!

Transportation aber richtig!

Was ist bei der Heizöllieferung zu beachten?

by Elmer Carr

Jedes Jahr lässt der Eigentümer oder Betreiber seinen Heizöltank befüllen. Wann er mit dem Lieferanten in Verbindung tritt, hängt vom Heizölpreis ab. Dieser sinkt in den warmen Monaten, da jetzt die Nachfrage nach dem Heizmittel sinkt. Gleichzeitig vergleicht er die Preise, zu denen die Händler das Produkt anbieten. Viele konzentrieren sich auf die Staffelpreise. Eine große Bestellung ist deshalb sinnvoller als einige kleine Lieferungen. Auf der anderen Seite ist der Heizölpreis vom Rohöl abhängig. Fällt die Rohölnachfrage, ist auch das Heizöl zu moderaten Kosten zu bekommen. Es gibt hier noch einen Tipp. Benötigen Nachbarn und Freunde ebenfalls dieses fossile Heizmittel, kann sich eine Sammelbestellung lohnen. Das gilt sowohl für den Literpreis als auch für die Transportkosten.
Die Bestellung der Heizöllieferung kann über das Internet, per Telefon oder Mail erfolgen. Hat der Lieferant noch keine Erfahrungen mit dem Käufer gesammelt, wird er zuerst eine Bonitätsprüfung durchführen und gegebenenfalls eine Vorauszahlung erwarten. Im Vorfeld der Heizöllieferung liest der Käufer zuerst den aktuellen Stand der Tankfüllung ab und berechnet im Anschluss die von ihm benötigte Restmenge. Sollte die später eingefüllte Heizölmenge unter der Bestellmenge liegen, erhält der Besteller im Rahmen der Rechnung eine Gutschrift. Gleichzeitig prüft der Käufer die Funktionalität seines Grenzwertgebers. Mit ihm wird das Überlaufen des betreffenden Tanks unterbunden. Per Gesetz ist die Befüllung auf 95 Prozent der Maximalhöhe des hausinternen Heizölbehälters beschränkt. Wird diese Grenze erreicht, stoppt die Automatik des Grenzwertgebers die Pumpe des Tankwagens, mit der das Öl befördert wird. Genauso wichtig ist das Leckanzeigegerät. Es befindet sich in Häusern, die über einen Erdtank verfügen. Über das Gerät werden beim Vorliegen eines Defektes sowohl optische als auch akustische Geräusche generiert. Sind alle Sicherungseinheiten in Ordnung, schaltet der Besteller seine Heizungsanlage ab und wartet auf die Heizöllieferung.
Der Auftraggeber ist bei der Lieferung stets vor Ort. Sobald der Fahrer mit dem Tankfahrzeug angekommen ist, führt der Besteller ihn in die örtlichen Gegebenheiten ein. Bei der Begehung macht er den Beauftragten des Lieferanten mit der Grenzwertgeberanzeige bekannt. Dazu stellt er ihm das Leckanzeigegerät sowie den Füllleitungsanschluss zur Verfügung. Liegen hier Unstimmigkeiten vor, wird ein vorsichtiger Fahrer die Befüllung ablehnen und seinen Arbeitgeber informieren. Im Rahmen der Lieferung führen sowohl der Fahrer als auch der Eigentümer mehrere Kontrollgänge durch. In diesem Rahmen kann der Eigentümer dem Mitarbeiter des Lieferanten hilfreiche Fragen stellen, die dieser zu beantworten hat. Während der Befüllung sollte sich im Anzeigeglas des Lastwagens nur Heizöl befinden. Eine Schaumbildung deutet auf Luft hin, die gleichzeitig in den Prozess einbezogen wird und den Umfang der Lieferung reduziert.
Nach der Heizöllieferung kontrolliert der aufmerksame Kunde auf jeden Fall den Lieferschein. Wurde die befüllte Menge auch eingetragen? Die benötigten Informationen kann er den Füllanzeigen entnehmen, die sich direkt am Tankwagen befinden. Nachdem der Fahrer alle Einzelheiten aufgenommen hat und der Vorgang abgeschlossen ist, schaltet der Eigentümer die Heizungsanlage wieder ein. Am besten wartet er damit zwei Stunden, damit sich das Heizöl ruhig verteilen kann.

Weitere Informationen kann auf Seiten wie, von Josef Kölker GmbH, nachgelesen werden


Teilen  

über mich

Transportation aber richtig!

Ich heiße Sie auf meinem Blog herzlich willkommen und habe diesmal ein Thema aus dem Leben fokussiert: Die Transportation! Das Wort Transportation entstammt aus dem französischen Wortschatz und bedeutet, um es kurz auszudrücken, gewisse Dinge von Punkt A nach Punkt B, unversehrt zu bringen. Jeder hat bestimmt schon seine Erfahrungen jeglicher Art mit Umzügen oder komplizierten Transporten gemacht. Denn oftmals ist man auf die Hilfe von anderen Personen angewiesen. Dies kann privat oder gewerblich geschehen, wobei man sich versicherungstechnisch auch vorher immer absichern sollte. Manchmal ist es auch einfacher und weniger enttäuschend, wenn man wirklich Fachmänner und Firmen mit Transporten beauftragt, da alles abgesichert ist und auch keine Gegenleistung vorausgesetzt wird.

Kategorien

Archiv